Zugertrachten

Wie sich unsere Zuger Trachten vor einander unterscheiden:

Arbeits- oder Werktagstracht 

Blauer Bauwollrock, Baumwollschürze längsgestreift mit Latz wird hinten in der Mitte gebunden, dazu weisse Leinenbluse und weisses Baumwollfichu, wie auch weisse Socken. Kopfbedeckung ist ein Strohhut mit Chriesibouquet.

Ausgangstracht

Grauer Rock in Fischgratmuster gewoben. Blaue Baumwollschürze längsgestreift, wird hinten in der Mitte gebunden. Weisse Leinenbluse, weisses Baumwollfichu, wie auch weisse Socken. Speziell bei dieser Tracht sind die Zugerfarben im Latz und im Jupe. Kopfbedeckung ist ein Strohhut mit Chriesibouquet.

Sonntagstracht

Blauer oder brauner Wollstoffrock, Seidenschürze längsgestreift speziell: hinten seitlich rechts gebunden. Dazu beige Leinenbluse und beiges Fichu, beige filochierte Handschuhe, wie auch beige Socken. Kopfbedeckung ist ein Strohhut mit Chriesibouquet oder eine Wollstoffhaube wie Rock mit Stickerei.

Burschentracht

Knielange blaue Hose aus Terylene mit Wolle oder schwarze, lange Hose. Dazu weisses Langarmhemd mit schwarzem Mäscheli aus Repsband, wie auch weisse Socken.

Gilet aus rotem Tüchlistoff. Dazu wird eine gestrickte Zipfelmütze mit Chriesimuster auf der linken Schulterseite getragen.

Sonntagsherr

Blaue Kleidung aus Wollstoff bestehend aus Gilet, Kittel und Hose. Dazu ein weisses Langarmhemd mit schwarzem Mäscheli aus Repsband, wie auch weisse Socken. Kopfbedeckung ist ein schwarzer Zylinder.

Mädchentracht

Rock aus hellblauer Baumwolle, gelb karierte Baumwollschürze, dazu weisse Leinenbluse mit Zierstich und blau umhäkelt an Halsausschnitt und Ärmelbündchen. Weisse Socken mit Löchlimuster. Kopfbedeckung ist ein Strohhut mit Chriesibouquet.

Burschentracht für Knaben

Gleich wie Erwachsene.